Haßbergcup 2018

Vier Schwimmerinnen und Schwimmer des TV Münchberg absolvierten beim diesjährigen Haßberg Cup 31 Einzelstarte und räumten dabei 26 Medaillen ab.

Dabei hatten alle sowohl Kurzstrecken wie 50 und 100 m aber auch Langstrecken wie 400, 800 oder 1500 m im Programm. Darüber hinaus siegte das Münchberger Quartett in zwei Staffelwettbewerben.

Valentin Schmiedel (2002) war bei 9 Einzelstarts mit 4 Gold- und 4 Silbermedaillen erfolgreichster Münchberger Schwimmer. Vor allem auf den Langstrecken zeigte er deutliche Steigerungen und konnte hier 5 neue Bestzeiten für sich markieren.

In der Wertungsklasse der Jahrgänge 2000 und älter gingen Elisa Schmiedel, Daniel Reingruber und Andreas Schmiedel an den Start. Elisa Schmiedel konnte bei ihren 8 Einzelstarts 1 Gold-, 4 Silber- und 2 Bronzemedaillen erschwimmen.

Daniel Reingruber fand nach einer längeren Pause schnell wieder in den Wettkampfmodus und kam ebenso wie Andreas Schmiedel auf 7 Einzelstarts. Reingruber konnte über die 200 m Lagen eine neue persönliche Bestzeit aufstellen und insgesamt 5 Bronzemedaillen mit nach Hause nehmen.

Routinier Andreas Schmiedel konnte seine Medaillensammlung bei diesem Wettkampf um 4 Silber- und 2 Bronzemedaillen erweitern. Bei den Staffelwettbewerben über 4 x 100 m Freistil und 4 x 100 m Lagen war das Münchberger Team nicht zu schlagen und gewann in beiden Wettbewerben die Goldmedaille. 

Haßbergcup 2018